0
0,00  0 Produkte

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

hello world!
Published: September 27, 2022

Holzart Birnbaum Verwendung Farbe Struktur

Holzart Birnbaum

Beschreibung der Holzart Birnbaum (europäisch)

Verbreitung:

Ursprünglich war der Birnbaum eher in gemäßigten Gebieten Eurasiens und Nordafrikas verbreitet, er ist seit dem jüngeren Neolithikum bekannt. Im 2. Jahrtausend v. Chr. gelangte die Kultur-Birne von Persien aus über die Türkei nach Griechenland und Italien. Heute ist sie in West- und Mitteleuropa, sowie in Teilen von Süd- und Osteuropa beheimatet. Insgesamt gesehen ist der Birnbaum mittlerweile weltweit verbreitet.

Kurzbeschreibung:

Die gering anfallende Nutzholzmenge des Birnbaums bei steigendem Interesse an der Verarbeitung heimischer Nutzhölzer, stellt ganz besonders auf dem deutschen Markt die andauernde Diskrepanz zwischen Angebot und Nachfrage dar. Deswegen werden im Ausstattungssektor zur Deckung des Bedarfs der Furnierqualität zunehmend ähnliche Hölzer, wie etwa die Elsbeere, Ahorn- oder Birkenarten verarbeitet.

Farbe und Struktur:

Der Splint und der Kern sind im trockenen Zustand gleichmäßig hell, von gelblich bis rötlich brauner Farbe. Wenn Licht darauf fällt, dunkelt es nach. Ältere Birnbäume haben eine braunviolette Färbung und eine unregelmäßige Form. In den Zuwachszonengrenzen sind die Gefäße sehr klein, ebenso wie die zahlreichen Holzstrahlen. Durch Licht- bzw. Schatteneffekte können „geflammte“ oder „geriegelte“ Maserungseffekte erzielt werden. Ausschließlich im frischen Zustand des Holzes ist dabei der Geruch leicht süßlich.
Der Stammdurchmesser liegt handelsüblich bei ca. 20-45 Zentimetern bei einer Wuchshöhe des Birnbaums von etwa 20 Metern.

Gesamtcharakter:

Die Blätter des europäischen Birnbaums sind wechselständig, mit weißen Doldenrispen in der Blüte. Die Staubblätter haben purpurfarbene Beutel. Der europäische Birnbaum ist farblich als auch strukturell sehr homogen. Die Maserung ist teilweise besonders.

Oberflächenbehandlung:

Das Holz des Birnbaums ist nach entsprechender Vorbehandlung durch Dämpfung sehr gut messerbar. Zur Oberflächenbehandlung können klare und matt glänzende Mittel verwendet werden, zu denen unter anderem farblose Lasuren, naturbelassene Öle oder transparente Lacke gehören. In geringem Umfang ist auch eine Farbangleichung oder das Durchfärben des Massivholzes möglich.

Bearbeitbarkeit:

Das Holz ist zäh und schwer spaltbar, hat eine sehr feine Textur und gedämpft ausgezeichnet biegbar. Es kann mit allen Hand- und Maschinenwerkzeugen gut bearbeitet werden.

Trocknung:

Das Stehvermögen und die Formbeständigkeit des getrockneten Holzes sind recht gut. Beim Trocknen neigt das Holz zum Verformen und zur Rissbildung. Daher muss auf eine sorgfältige Stapelung und Trocknungsführung geachtet werden.

Natürliche Dauerhaftigkeit:

Der Birnbaum ist nur in geringem Umfang dauerhaft gegen Pilzbefall und Insekten geschützt. Für eine Verwendung in Feuchträumen oder auch im Außenbau ist das Holz eher nicht geeignet. Kommt es zu einem Kontakt mit Eisen in Verbindung mit Feuchtigkeit, können schwache graue Verfärbungen durch die eingelagerten Gerbstoffe im Holz auftreten.

Verwendungsbereiche:

Wegen der dezenten Oberflächenstruktur und der ansprechenden Farbe wird der Birnbaum in verschiedenen Bereichen eingesetzt. Im Ausstattungssektor als Furnier vorwiegend für Möbelflächen oder Vertäfelungen. Als Vollholz kommt es im Musikinstrumentenbau zur Anwendung. Seltener kommt es auch als Parkett im Wohnbereich oder im Spielzeugsektor zum Einsatz.

Gewicht frisch:

930-1070 kg/m³

Rohdichte lufttrocken:

0,68-0,76 g/cm³

Massivholz24
Marco Mattis
Max-Planck-Straße 6
06667 Weißenfels
Telefon: 0151 - 700 900 88
Fax: 03443 - 341 66 89
Ruf uns doch einfach an:
0151 - 700 900 88
Oder schicke eine E-Mail an:
info@massivholz24.net

10% Rabatt auf alle Naturschutzprodukte

natur2023

Mindestbestellwert: 20 Euro

Jetzt 10% sparen !!!